Ansgarkreuz in Süsel an Irmgard Honerla verliehen

Am Erntedanksonntag konnten die Pastoren der Kirchengemeinde Süsel, Pastorin Kristina Warnemünde und Pastor Matthias Hieber, die höchste Auszeichnung der Nordkirche für Ehrenamtliche, das Ansgarkreuz, an Irmgard Honerla verleihen.

 

Seit über 30 Jahren ist Mitglied des Kirchengemeinderates. Sie arbeitet seit vielen Jahren im Verwaltungsausschuss mit.

Der Gemeindebezirk Sierksdorf/Haffkrug liegt ihr sehr am Herzen. Gern ist Irmgard Honerla dabei, wenn es darum geht, besondere Gottesdienste mitzugestalten: den Strandgottesdienst seit 2012, die Taizé-Andachten seit 2014.

Oft haben wir von ihr ein Grußwort bei den Konfirmationen gehört.

Die St.-Martin-Geschichte liest sie beim Laternelaufen in Sierksdorf vor, und die

Kindergottesdienste am Sonntagmorgen hat sie in früheren Jahren mit vorbereitet.

Auch hat Irmgard Honerla in unserem Kirchenchor mitgesungen.

Sie steckt voller Ideen und Energie, wenn es um das Dekorieren und Basteln geht. Sei es die Tischdekoration bei den Goldenen Konfirmationen, der Schmuck für die Erntedankgottesdienste, oder die Mitgebsel beim Strandgottesdienst.

Auch hat sie seit vielen Jahren die Leitung der Cafeteria beim Sommerfest inne.

Irmgard Honerla ist immer bereit mitzuhelfen, mitzudenken, einen Abendmahlsdienst zu übernehmen oder eine Lesung im Gottesdienst zu halten.

Im Anschluss an den Erntedank-Gottesdienst hat die Gemeinde bei sehr leckerer Suppe eine schöne Zeit miteinander verbracht und dabei Irmgard Honerla gratuliert.

 

Geschrieben am:

13. Oktober 2022

Diesen Artikel teilen:

Weitere interessante Beiträge

  • Gleschendorf. Die Kirchengemeinde und der „Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Gleschendorf“ laden am Sonntag, den 3. März um 17 Uhr zum Eröffnungskonzert 2024 in die Gleschendorfer Feldsteinkirche ein. Unter dem Titel „Licht und Schatten“ präsentiert Christina Meißner aus Leipzig ein Konzert für Cello solo.  

  • Eutin. Unsere Welt dreht sich jeden Tag schneller, unsere Sprache, Medien und die Werbung werden immer greller, meinen viele. Wie fühlt sich das für Menschen an, die gerne allein sind und die Dinge lieber auf sich wirken lassen, sich der lauten Leistungsgesellschaft eher verweigern, als im Strom der Zeit mitzuschwimmen?

  • Hohenstein. Kirche ehrt Jürgen Gradert aus Grammdorf für ehrenamtliches Engagement. Am vergangenen Sonntag ist Jürgen Gradert (79) aus der Kirchengemeinde Hohenstein mit dem Ansgarkreuz der Nordkirche ausgezeichnet worden, der zweithöchsten Ehrung der Nordkirche, die für herausragendes persönliches und ehrenamtliches Engagement für die Kirche vergeben wird.