Martin Haasler ist neuer Pastor in Stockelsdorf

Am 15. Januar wurde in einem Gottesdienst im Martin-Luther-Haus Pastor Martin Haasler durch Propst Peter Barz in sein Amt als Pastor der Kirchengemeinde Stockelsdorf eingeführt.

Einführung Pastor Haasler

Pastor Haasler folgt auf Pastor Wolfram Glindmeier, der in das Vertretungspfarramt des Kirchenkreises Ostholstein gewechselt hat. Damit hat die Kirchengemeinde Stockelsdorf wieder einen erfahrenen Pastor. In einem festlichen Gottesdienst wurde er von Propst Peter Barz ins Amt eingeführt. Jan Christensen, Pastor im Umwelt- und Klimaschutzbüro der Nordkirche, und Sonja Reincke, Pastorin im Kirchenkreis Pommern, Martin Haaslers vorheriger Gemeinde, segneten ihn. Die anwesende Gemeinde, Repräsentanten aus Kreis und Kommune, Kirchengemeinderäte, Mitarbeitende, Kolleg:innen, freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Geschrieben am:

19. Januar 2023

Diesen Artikel teilen:

Weitere interessante Beiträge

  • Kunst aus kunsthistorischer wie auch aus theologischer Sicht zu betrachten, das kann ein besonderes Seherlebnis sein. Unter der Überschrift „Geh aus mein Herz und suche Freud“ laden Dr. Julia Hümme, Kunsthistorikerin und Museumsleiterin des Ostholstein-Museums, und Propst Peter Barz vom Kirchenkreis Ostholstein am Freitag, 30. Juni um 14.30 Uhr zu einer zweistündigen dialogischen Führung im Kloster Cismar ein.

  • Wie kann man einen Sommerempfang möglichst klimaneutral gestalten? Welche Stellschrauben haben wir? Um dem thematischen Schwerpunkt des Sommerempfangs gerecht zu werden, war es in der Vorbereitung und Umsetzung erforderlich, vieles zu hinterfragen. Für Überraschungen bei den Gästen sorgte daher zum Beispiel das Catering der ՙResteritterՙ, die getreu ihres Firmennamens einen Imbiss aus ՙgerettetenՙ Lebensmitteln servierten.

  • Herausragende Musikerinnen und Musiker werden zur JazzBaltica vom 22. bis 25. Juni auf den Bühnen in Timmendorfer Strand erwartet. Dass Jazzmusik ihren Zauber auch in einem Gottesdienst entfalten kann, das haben der Trompeter Christian Höhn und der Pianist Ilja Ruf schon im vergangenen Jahr bewiesen. Die Preisträger des „IB.SH-JazzAward“ der Jahre 2021 (Höhn) und 2022 (Ruf) gestalten musikalisch auch den diesjährigen Jazz-Gottesdienst, der am Sonntag, 25. Juni um 10 Uhr in der Waldkirche (Zur Waldkirche 1) gefeiert wird.